Get Altern in Gesellschaft: Ageing — Diversity — Inclusion PDF

By Dr. Ursula Pasero (auth.), Ursula Pasero, Gertrud M. Backes, Klaus R. Schroeter (eds.)

ISBN-10: 353115088X

ISBN-13: 9783531150888

ISBN-10: 3531904167

ISBN-13: 9783531904160

Geburtenrückgang bei gleichzeitig steigender Lebenserwartung: Diese Formel löst in der öffentlichen Diskussion meist damaging Vorstellungen und Erwartungen aus. Der vorliegende Band stellt den Beobachtungsfokus um. Aus multidisziplinärer Perspektive wird ausgelotet, welche Chancen und Potenziale der Strukturwandel bereithält. Im Mittelpunkt steht eine differenzielle Alternsforschung, die nach den Konstruktionen, der Empirie und der Zukunft des Alterns fragt.

Show description

Read Online or Download Altern in Gesellschaft: Ageing — Diversity — Inclusion PDF

Similar german_14 books

Read e-book online Raum, Zeit und Relativitätstheorie: Gemeinverständliche PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Prof. Dr. Norbert Ricken (auth.), Norbert Ricken,'s Die Idee der Universität - revisited PDF

Universitäten und Hochschulen durchlaufen gegenwärtig weitreichende Prozesse der Transformation, deren strukturelle, politische und ideelle Folgen noch nicht abzusehen sind. Stichworte wie Bologna-Prozess, Exzellenz-Wettbewerb und spätmoderne Wissensgesellschaft markieren diese Veränderungen. Im Streit darum, was once an und in den Universitäten passiert, stellt sich die Frage, used to be (die) Universität eigentlich ist: Die Idee der Universität steht zur Disposition.

Additional resources for Altern in Gesellschaft: Ageing — Diversity — Inclusion

Sample text

Adornos Uberlegungen zum Altersstil, wenn er in seiner Asthetischen Theorie schreibt: „Gibt es etwas wie eine (ibergreifende Charakteristik grofler Spatwerke, so ware sie beim Durchbruch des Geistes durch die Gestalt aufzusuchen" (1973: 139). : 168). Die Kunstwissenschaftler Clark und Rudolf von Arnheim betonen das Auflosungsmoment in ktinstlerischen Spatwerken, einen „trancen- 6 Beispielhaft hierfiir seien genannt: Labouvie-Vief et al. (1989) sowie von Scheidet/Eickelbeck (1995: 30f). 46 Karen van den Berg dental pessimism", einen „mistrust of reason" (Clark 1972: 21)7 bzw.

Druyen T. (2005): Die groBe Alterswende. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 49-50, Alter und Altern, Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament. S. 17-25. Ehrenberg, A. (2004): Das erschopfte Selbst. Depression und Gesellschaft in der Gegenwart. Frankfurt, M. Erler, G. (2000): Das Herz bleibt immer jung - Emilie Fontane. Berlin. -M. (2004): Auf dem abschiissigen Weg des Ruhms. Rezension von: Irene HeidelbergerLeonhard, Revoke in der Resignation. 2004). 2007). Goethe, J. W. von (1953): Maximen und Reflexionen.

Seidl, C. (2005a): Warum wir nicht mehr alter werden. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 49-50, Alter undAltern, Beilage zur Wochenzeitung Das Par lament. S. 3-9. Seidl, C. (2005b): Schonejunge Welt. Warum wir nicht mehr alter werden. Miinchen. Staudinger, U. /F. Dittmann-Kohli (2005): Lebenserfahrung und Lebenssinn. In: P. B. Baltes/J. ): Zukunft des Alterns und gesellschaftliche Entwicklung. Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Forschungsbericht 5. Berlin/New York. S. 408-436. Semantiken des Alters.

Download PDF sample

Altern in Gesellschaft: Ageing — Diversity — Inclusion by Dr. Ursula Pasero (auth.), Ursula Pasero, Gertrud M. Backes, Klaus R. Schroeter (eds.)


by Jeff
4.2

Rated 4.53 of 5 – based on 50 votes