Download e-book for kindle: Anti-Aging: Von der Antike zur Moderne by Ralph M. Trüeb

By Ralph M. Trüeb

ISBN-10: 3798516367

ISBN-13: 9783798516366

ISBN-10: 3798516375

ISBN-13: 9783798516373

Dieses Buch verfolgt den Weg der Altersheilkunde zur Praxis der Anti-Aging Medizin von der Antike bis in die Moderne, wie sie sich aus dem geschichtlichen Kontext entwickelt hat. Die Auseinandersetzung mit dem regulate wird auch aus psychologischer Sicht beleuchtet. Der Wunsch, Jugendlichkeit und Schönheit bis ins hohe adjust zu bewahren, bestand von alters her und ist kein Phänomen unserer modernen Gesellschaft.

"Bei voller Gesundheit sah ich meine Urenkel in vierter iteration, und so genoss ich zur Genüge mein hohes regulate" Spätbabylonische Keilinschrift

Show description

Read or Download Anti-Aging: Von der Antike zur Moderne PDF

Best german_14 books

Download e-book for iPad: Raum, Zeit und Relativitätstheorie: Gemeinverständliche by Ludwig Schlesinger

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Prof. Dr. Norbert Ricken (auth.), Norbert Ricken,'s Die Idee der Universität - revisited PDF

Universitäten und Hochschulen durchlaufen gegenwärtig weitreichende Prozesse der Transformation, deren strukturelle, politische und ideelle Folgen noch nicht abzusehen sind. Stichworte wie Bologna-Prozess, Exzellenz-Wettbewerb und spätmoderne Wissensgesellschaft markieren diese Veränderungen. Im Streit darum, used to be an und in den Universitäten passiert, stellt sich die Frage, used to be (die) Universität eigentlich ist: Die Idee der Universität steht zur Disposition.

Additional resources for Anti-Aging: Von der Antike zur Moderne

Example text

Vor allem die ræmische Aristokratie lehnte es ab, die Medizin als Kunst und Wissenschaft anzuerkennen. Spåter durften die griechischen Mediziner die Gladiatoren årztlich versorgen. Cato selbst propagierte in seinem Werk De agricultura eine båuerliche Naturmedizin mit einer auf einer natçrlichen Lebensweise bauenden Diåtetik. Da ihm Ørzte als wenig vertrauenswçrdig erschienen, hielt er sie sich vom Leibe und schuf sich unter den Seinen eine eigene Medizin. Sie war hæchst einfach: Er war davon çberzeugt, dass Kohl in Verbindung mit einigen Zauberformeln das zuverlåssigste Heilmittel gegen fast alle Ûbel sei.

Ausgehend von der jeweiligen Långe der Saite bei den einzelnen Tænen, stellt Pythagoras das Gesetz der musikalischen Intervalle auf. Die Beziehungen zwischen den Tænen waren somit zu einer Græûe geworden, die mess- und berechenbar sind. Das Beispiel bot den Ausgangspunkt fçr drei Aspekte der pythagoreischen Lehre: zum einen die Entdeckung der Proportion çberhaupt; zum zweiten die Einsicht, dass sich die Proportionen als das Verhåltnis ganzer, natçrlicher Zahlen auffassen lassen, womit die Perspektive einer mathematischen Erfassung des Seienden eræffnete; drittens ergab sich die Intuition, dass das Verhåltnis der Dinge zueinander harmonisch seien.

39 7 Rom ¹Fehlt's an Gepflegtheit, so wird nackende Schænheit vergehnª I m eigentlichen Sinn des Wortes hat es keine ¹lateinische Medizinª und kein medizinisches Werk gegeben, das fçr den ræmischen Geist typisch wåre. In der alt-ræmischen Kultur des 5. bis 3. Jh. v. , bevor die griechischen Ørzte in Rom eintrafen, war die Gesundheit vor allem eine Angelegenheit der Gætter, die bei Krankheiten von den sehr aberglåubischen Ræmern angerufen wurden. Eine medizinische Heilkunde wurde praktisch nicht ausgeçbt, und wåhrend der gesamten Zeit der Republik wurde die Medizin als veråchtliche und fçr einen ræmischen Bçrger unwçrdige Tåtigkeit angesehen.

Download PDF sample

Anti-Aging: Von der Antike zur Moderne by Ralph M. Trüeb


by Steven
4.0

Rated 4.28 of 5 – based on 36 votes